Home » Gruppenreise nach Rom! by Alessandro Alto
Gruppenreise nach Rom! Alessandro Alto

Gruppenreise nach Rom!

Alessandro Alto

Published
ISBN :
Kindle Edition
84 pages
Enter the sum

 About the Book 

Wenn eine Gruppe von dreißig jungen Mädchen, alle zwischen achtzehn und zwanzig Jahren alt, eine Reise nach Rom unternimmt, können erotische Begegnungen nicht ausbleiben.Da wäre der Reiseleiter, der hübsche David, der von den Mädchen verführt wird.MoreWenn eine Gruppe von dreißig jungen Mädchen, alle zwischen achtzehn und zwanzig Jahren alt, eine Reise nach Rom unternimmt, können erotische Begegnungen nicht ausbleiben.Da wäre der Reiseleiter, der hübsche David, der von den Mädchen verführt wird. Oder die jungen Einheimischen, die sich gegen die sexuellen Angriffe der jungen Damen nur kurze Zeit erwehren. Natürlich können auch lesbische Kontakte der jungen Mädchen nicht ausbleiben, die in Gruppensex-Orgien ausarten.Es entsteht ein erotisches Durcheinander voller explosiver Sexualität, verbunden mit Liebe, Untreue, ehelichen Seitensprüngen und Eifersucht. Und natürlich noch viele weitere unerwartete Wendungen.Alle Charaktere in diesem Buch sind 18 Jahre alt oder älter. Alle sexuellen Handlungen finden freiwillig und ohne Zwang oder Gewaltanwendung statt.Aber Vorsicht! Erotikszenen werden nicht verniedlicht, sondern authentisch dargestellt. Das Buch ist deswegen nur für volljährige Leser geeignet.LESEPROBE:Als ich mit Anna im Gebüsch verschwand, war von Sarah keine Spur zu sehen. Bestimmt war aber auch sie in der Nähe. Anna nahm meine Hand und zog mich immer weiter. Als wir an einem winzigen Rasenstück angekommen waren, legten sich plötzlich von hinten zwei Hände auf meine Augen, und im gleichen Augenblick spürte ich einen hemmungslos wilden Kuss auf meinen Lippen.Sarah musste sich also versteckt haben, um mich nun in so überraschender Weise zu überfallen. Gleichzeitig öffnete Anna die Knöpfe meines Hemdes und streichelte meinen muskulösen Oberkörper. Ich wehrte mich nicht – welche Chance hätte ich gegen diese beiden liebeshungrigen Mädchen auch gehabt.Als Sarahs Lippen sich von meinen lösten und ich mich blinzelnd an das Sonnenlicht gewöhnt hatte, sah ich, dass sie schon aus dem Rock und der Bluse geschlüpft war.Sie trug nun nichts mehr als ein winziges rotes Höschen im Transparentlook und einen gleichfarbigen Büstenhalter, über dessen Rand die erigierten Nippel keck hervorsahen.Die beiden Mädchen zogen mich zu Boden, und Sarah begann sich intensiv mit mir zu beschäftigen, indem sie mir das Hemd, das ja schon geöffnet war, vollends auszog und dann am Verschluss meiner Hose zerrte.